Der Präsident von Intel, Andy Grove, sagte einmal, dass nur Paranoiker überleben können. Er hatte Recht. Während der Marktführerschaft in Halbleitern haben ihm plötzlich seine eigenen, japanischen Lieferanten den Markt abspenstig gemacht und Intel musste sich neu erfinden. Mit dem Übergang zu Mikroprozessoren, was heute als eine leichte Entscheidung angesehen wird, damals aber von seinen Ratgebern mit der Frage, ob er verrückt sei, kommentiert wurde, vollzog sich diese Wende – und das, obwohl Intel immer noch Marktführer war.

Das gleiche passierte der angesehenen, Schweizer Uhrenmarke Swatch mit japanischen Uhren. Sie musste sich neu erfinden und durch Einführung einer Farbpalette bei ihren Uhren mit der Mode gehen.

Heutzutage multiplizieren sich die Bedrohungen, denn die Sektoren vermischen sich. Ganz plötzlich erscheinen Geschäftsmodelle, die sich in einer “anderen Effizienzskala” befinden und nicht einmal mit dem Althergebrachten konkurrieren. Sie verwässern das vorangegangene Modell. Das passierte Kodak mit dem Erscheinen von Instagram oder Blockbuster mit dem Aufkommen von Netflix.

Airbnb verändert die Spielregeln auf dem Hotelsektor. BlablaCar sprengt den Rahmen im Transportsektor, Dropbox destabilisiert das Messaging, Waze überholt die anderen Navigationssysteme, Spotify entthront die Schallplatten und CD-Branche, usw. Kein Sektor ist von der Revolution unbetroffen.

Alle Branchen sind bedroht von neuen Geschäftsmodellen, die mit neuen Regeln spielen: Plattform, Gemeinschaft und geteilte Ressourcen. Es sind Firmen, die die Einheit der Grundwerte verändert haben: jetzt ist es “die Interaktion” und diese wird phantastisch ausgebeutet.

Ihre Firma hat über Jahre hinweg einige Systeme aufgebaut und konkrete Gewohnheiten entwickelt. Plötzlich ändert sich die Umwelt. Vielleicht sehen Sie die Bedrohung auf Ihrem Sektor noch nicht, sollten aber aufpassen, denn obwohl sie sie nicht sehen, ist sie da.

Sind alle Änderungen gefährlich?

Nein, nicht jede Änderung ist gefährlich. Einige eröffnen die Möglichkeit zu großen Chancen. Gefährlich ist es, nicht bereit zu sein, um diese zu nutzen.

Die Technologie schreitet rasant voran, was gleichzeitig ein höheres Maß an Kenntnissen zur Nutzung dieser voraussetzt. Dieses wiederum erfordert einen hohen Grad an Spezialisierung. Es stellt sich für Firmenleitungen die Frage: Was ist unsere Zukunft? Bei Koalum gibt es die Antwort.

Ein hoch qualifiziertes Team steht zur Beratung bei der digitalen Umwandlung von Firmen parat, damit sich diese optimal vollzieht:

– Digitale Strategien
– Web-Projekte und Apps
– Digitale Anzeigenkampagnen (cpc)
– Audiovisuelle Produktion
– Beratung und Schulung

Mit all diesen Werkzeugen und Kenntnissen der digitalen Welt helfen sie Ihnen, den Wandel erfolgreich zu bewältigen. Wenn Sie sie kontaktieren und sagen, dass Sie ein Leser von „Spanien aktuell“ sind, erhalten Sie gratis eine gründliche Prüfung.

Sie können durch folgende E-Mail, Kontakt mit uns aufnehmen: hallo@koalum.com, oder über unsere Webseite www.koalum.com bzw. über die Telefonnummer des Büros in Marbella +34 952 768 365