Blick von einem Penthouse in Pier 1 in Sotogrande, eines der neuesten Projekte von Taylor Wimpey de España.

Javier Ballester, Generaldirektor von Taylor Wimpey Spanien: „Der Immobiliensektor wird nach den Auswirkungen von Covid-19 der Schlüssel zur wirtschaftlichen Erholung unseres Landes sein.”

Taylor Wimpey, einer der führenden Bauträger auf dem britischen Markt, wo im vergangenen Jahr 15.719 Häuser fertiggestellt und an die neuen Eigentümer übergeben wurden, hat im Vereinigten Königreich eine Kapitalerhöhung im Wert von 522 Millionen Pfund (rund 578 Millionen Euro) für den Kauf von Neuland durchgeführt. Die Tochtergesellschaft Taylor Wimpey Spanien wird von dieser Operation mit neuen Investitionen an der spanischen Küste und auf den Balearen profitieren, wo sie neue Wohnungen und Häuser für nationale und internationale Kunden baut und verkauft.

Peter Redfern, CEO von Taylor Wimpey PLC, erklärt die Kapitalerhöhungsmaßnahme wie folgt: „In den letzten Jahren haben wir ein solides Geschäft aufgebaut und mit unseren eigenen Prozessen und Ressourcen in unsere Mitarbeiter investiert, um unseren Kunden und Aktionären einen Mehrwert zu bieten. Wir haben rechtzeitig Entscheidungen zur Erhöhung unserer Liquidität getroffen und sind flexibel auf die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie eingestellt. Jetzt sehen wir die Möglichkeit, zu attraktiven Preisen in neues Bauland zu investieren. Diese Investitionen werden uns helfen, nachhaltig zu wachsen und den Aktionären einen langfristigen Wert zu bieten. “

Über 7.000 zufriedene Kunden und 40 verschiedene Nationalitäten unter seinen Kunden sind mehr als genug Garantien dafür, dass Taylor Wimpey Spanien ein guter Partner ist.

Costa Blanca, Costa del Sol, Mallorca und Ibiza sind die Geschäftsbereiche des Unternehmens, das vor über 60 Jahren nach Spanien kam und sich sowohl auf nationale als auch internationale Kunden konzentriert, die einen zweiten Wohnsitz an der spanischen Küste und auf den Balearen suchen. Im Jahr 2019 vekaufte der Bauträger 323 Häuser und Wohnungen in Spanien mit einem Umsatz von über 141 Millionen Euro.

Der Generaldirektor von Taylor Wimpey in Spanien, Javier Ballester, hat darauf hingewiesen, dass der Immobiliensektor ein klarer Faktor für die wirtschaftliche Erholung von der durch die Pandemie verursachten Krise sein wird. „Dies ist unser Beitrag zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation“. Ebenso hat Ballester angegeben, dass das Unternehmen trotz allem, was in den letzten Monaten passiert ist, seine Aktivitäten beibehalten hat, und kürzlich zwei neue Projekte auf den Markt gebracht hat, zwei weitere sollen noch vor Ende des Jahres veröffentlicht werden.

Nach dieser Kapitalerhöhungsoperation der Muttergesellschaft werden wir auf die Chancen achten, die sich in Zukunft ergeben können. “

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Taylor Wimpey Spanien heute unter der gebührenfreien Nummer

Gebührenfreie Telefonnummer aus Spanien: 900 130 044

Gebührenfreie Telefonnummer aus Deutschland: 0800 5111551

International: +34 971 70 69 72

Oder besuchen Sie https://taylorwimpeyspain.com/de/