Foto: Pixabay

Bier empfinden viele als eine wirkliche Wohltat. Oft hört man, dass Bier aufgrund der Inhaltsstoffe mitunter gesund ist. Welche Inhaltsstoffe, abgesehen von Hopfen und Malz enthält Bier?

Die Inhaltsstoffe

Woraus wird Bier hergestellt? Viele Deutsche greifen gerne mal zum Feierabendbier, oder würden Bier als eines ihrer liebsten alkoholischen Getränke benennen. Dennoch wissen wenige was drin ist. Seit dem Jahr 1516 gibt es in Deutschland ein Reinheitsgebot, das besagt, dass bei jeder Bierherstellung nur mit vier Grundzutaten gebraut wird. Diese sind Wasser, Hopfen, Malz und Hefe. Der weibliche Hopfen wird seit vielen Jahren bereits als Arzneimittel gegen Magenschwäche und Appetitlosigkeit verwendet. Im Jahr 2007 wurde Hopfen die „Arzneimittelpflanze des Jahres”.

Der Weg von der Natur in die Flasche

Foto: Unsplash-Timothy Dykes

Das Bierbrauen startet mit dem Vermischen von Wasser, Malz und Hopfen. Die Fermentation entsteht, wenn die ober- oder untergärige Hefe beigemischt wird. Aus Getreide wird Malz hergestellt und das wird anschließend geschrotet. Danach geht es ans Maischen, dem Mischen von erwärmtem Wasser und geschroteten Malz.

Foto: Pixabay

Die Maische wird im Anschluss weiterhin erhitzt, so beginnen die Stärke-Enzyme das Malz in Malzzucker zu verarbeiten. Mit der Iodprobe, wird darauffolgend vom Braumeister geprüft, ob sich die gelöste Stärke vollständig in Zucker umgewandelt hat. Wenn dies so ist, kommt es zur Läuterung der Maische in einem Läuterbottich. Damit das Bier nicht vergärt, werden gärbare Teile der Maische und der Malztreber getrennt. Beim nächsten Schritt, dem Ausschlagen, wird der Sud aus der Würze durch einen Filter gepumpt. So wird das gewonnene Eiweiß davon getrennt.

Foto: Pixabay-cerdadebbie

Abschließend wird die Flüssigkeit auf Gärtemperatur abgekühlt und die Hefekultur hinzugefügt. Nach der Hauptgärung braucht das Bier noch bis zu sechs Wochen Lagerzeit, um nachzugären. Je nach Biersorte kann die Hefekultur und auch das Verhältnis von Gerstenmalz und Hopfen gleich zu Anfang variieren. Genau deshalb haben wir auch verschieden schmeckende Biersorten.

Ist Bier vitaminreich?

Foto: Bierhefe Pixabay-Francesco Angrisani

Bier enthält jede Menge Vitamine. Besonders Vitamin B, so unter anderem B2, B3,B5,B6, Biotin und auch Folsäure. Während Vitamine wie B2, B5 und B6 als stoffwechselfördernd gelten, sorgen Biotin und auch Folsäure für eine Zellerneuerung und Blutbildung im Körper. Die Folsäure und das Biotin befindet sich großteils in der Hefe des Bieres. Die im Bier enthaltenen Antioxidantien, schützen unsere Zellen vor Schädigungen. Auch Phosphor finden wir im Bier, dieses ist für die Zellbausteine wichtig und das Kalium im Bier hilft bei der körpereigenen Regulierung zwischen Kalium und Natrium. Doch das Magnesium und Vitamin C, welches wir aufgrund der Gerste und des Malz erwartet hätten, gehen als wasserlöslich Stoffe während der Herstellung kaputt.

Alkoholfreies Bier

Bei alkoholfreiem Bier wird der Gärungsprozess unterbrochen, oder der Alkohol dem Bier entzogen. Enthält es dann noch Vitamine? Ja und das alkoholfreie Bier ist deutlich kalorienarmer. Ein Glas alkoholfreies Bier hat im Durchschnitt 130Kalorien, ein alkoholisches Bier enthält 200 Kalorien. Die fehlenden Kalorien beugen einer Verfettung des Körpers vor und führen dem Körper mit der alkoholfreien Variante weniger Zucker zu.

Foto: Malz Pixabay-uirá uirá

Alkoholfreies Bier zum Sport?

Alkoholfreies Bier kann dem Körper die Mineralstoffe, Nährstoffe und Vitamine zuführen, die dieser braucht. Aber auch die Lungen-, Blasen- und Nierentätigkeit können durch das Bier verbessert werden. Aber Vorsicht unter Umständen kann dies nämlich zur Folge haben, dass der Körper dehydrieren kann. Wenn Du nach dem Sport Lust auf ein Bier verspürst, dann trinke, um Deinem Körper gutzutun, immer Wasser dazu.

Foto: Hopfen Pixabay- RitaE

Fazit: Gesund ja, aber in Maßen

Die Masse macht das Gift. Wir wissen, dass viele gesunde Inhaltsstoffe im Bier zu finden sind. Dennoch entzieht das Getränk dem Körper reichlich Wasser und enthält, wenn man nicht auf das alkoholische Bier zurückgreift, Alkohol. Bier sollte in keiner Form das Wasser trinken ersetzen. Die gesunden Inhaltsstoffe sollten nach wie vor dem Körper durch die Ernährung und nicht durch das Biertrinken zugeführt werden. Weitere Informationen zum Thema bekommen Sie auf www.mybeerpong.de

Quelle: MyBeerPong